Kreative Babyschritte 2019

21.09.2019 – Life was a party to be thrown – but that was a million years ago

Das Leben als WegDieser schaurig, traurige Adele Song (->youtube) hat mich gestern daran erinnert, dass ich – a million years ago – auch mal dachte, das Leben ist eine Party. Was habe ich denn aktuell für ein Bild vom Leben?
Es ist ein Wanderweg mit Höhen und Tiefen, auf dem gibt es immer wieder verschlossene Türen, für die ich den passenden Schlüssel finden muss. Das gefällt mir, das hat doch wieder etwas spielerisches. Viel besser als das letzte, an das ich mich erinnere, da bin ich in eine emotionale Waschmaschine geraten – die ständig schleuderte.

„Kreative Babyschritte 2019“ weiterlesen

Entwicklungstrauma und Verkörperung

Verkörperung - Messgerät Ein Körperbewusstsein-Messgerät hätte ich gerne. Finger reinstecken und dann ablesen, wie es um das Körperbewusstsein steht und wie hoch der Stresslevel gerade ist. Mir war das früher nicht klar, dass ich nicht ordentlich verkörpert bin und dass mein Stress und die verspannten Muskeln eine Folge früher Traumatisierung sind. Wo ich heute stehe weiß ich eigentlich auch nicht, würde ich gerne sehen: Startwert und aktueller Stand.

„Entwicklungstrauma und Verkörperung“ weiterlesen

Kreative Babyschritte 2018

28.12.2018 Mein Jahresrückblick

3 Hauptzustände des autonomen NervensystemsZeichnen ist schon auch eine Form Tagebuch zu führen. Wenn ich diesen Beitrag nach unten scrolle erinnere ich mich wieder, was dieses Jahr so bei mir los war – das möchte ich nächstes Jahr fortführen. Die Beiträge haben mich auch zu kleinen Illustrationen inspiriert – wie z.B. heute die nebenstehende zur Polyvagaltheorie, dazu noch 2 animierte Geschichten, das war ein erstaunlich kreatives Jahr.
„Kreative Babyschritte 2018“ weiterlesen