Der Sündenbock-Mechanismus

SündenbockDer Sündenbock-Mechanismus ist allgegenwärtig und nimmt beunruhigende Ausmaße an. Die Sündenbock-Rolle haben die Querdenken-Demonstranten schon im Mai abbekommen. Dieses Feindbild wurde von den in-die-Irre-leit-medien geschaffen und kontinuierlich gepflegt. Ein Sündenbock ist ein Mensch oder eine Gruppe, auf den, vermeintlich gute und vernünftige Menschen ihre Aggression entladen.

Gebraucht wird der Sündenbock, wenn die Gemeinschaft innerlich zerrissen ist oder sich von einer Katastrophe bedroht fühlt. Indem eine falsche kausale Verbindung zwischen Bedrohung und dem ausgewählten Sündenbock hergestellt wird, kann das Übel veräußert und die Gemeinschaft wieder geeinigt und stabilisiert werden.
– Religionsphilosoph René Girard ->wikipedia

Dass man in Berlin inzwischen friedliche Demonstranten brutal verhaftet und ihnen dabei Landfriedensbruch vorwirft ist nicht nur eine krasse Verdrehung der Wahrheit. Es ist nochmal eine Steigerung, wenn zu der emotionalen Verletzung noch körperliche Verletzung und rechtliches Unrecht hinzukommen. Erschreckend auch Olaf Sundermeyers Artikel auf –>rbb24.de

Am Anfang stand friedlicher Protest, dann paktierten die „Querdenker“ mit Rechtsextremisten. Inzwischen hat sich ein Teil dieser Corona-Leugner selbst radikalisiert. Ihr Widerstand wird zunehmend extremistisch und gewaltbereit.

NaziprojektionHerr Sundermeyer lebt hauptberuflich von Rechtsextremismus-Projektionen und sieht seine Mitmenschen nicht wie sie sind.
Mit dem November-Lockdown nimmt nun der Unmut der Bevölkerung auch außerhalb der Querdenken-Gruppe zu. Ich befürchte, dass man die Bundespolizei und Bundeswehr gegen die Regierungsmaßnahmen-Kritiker einsetzen möchte und so verlogene Artikel, wie dieser, bereiten das quasi schon vor. Ich kann nur hoffen, dass niemand dieses Angebot zum Bürgerkrieg annimmt und die Regierung keinen Bürgerkrieg inszeniert.

Vielleicht wäre es besser den Sündenbock nun im Stall zu lassen? Zurzeit sind Gaststättenbesitzer, Veranstaltungstechniker, Ärzte usw. tätig und klagen. Vielleicht geht nun auf dem Rechtsweg etwas – die Verfassungsgerichte können sich doch nicht ewig vor den Hauptverhandlungen drücken.

Hans-Joachim Maaz: Wie kann man in einer verrückt gewordenen Welt gut leben?

-> zu YouTubeÜber die Spaltung der Gesellschaft, den Sündenbock-Mechanismus und die verschiedenen Abwehrmechanismen in der Corona-Krise unterhalten sich Elena Pfarr und Hans-Joachim Maaz in diesem interessanten ->youtube Video

Von Hans-Joachim Maaz habe ich dieses Jahr das Buch „das gespaltene Land“ gelesen. Das hat er vor Corona geschrieben, doch es erklärt die aktuelle Situation erstaunlich gut. Dazu vielleicht später mehr. Bei Elena Pfarr gibt es noch mehr Gespräche mit ihm, die sind das Corona Update zum Buch.