Erlösung aus Prägung

Erlösung aus PrägungWährend Macher Veränderungen einfach planen und durchziehen ist Erlösung und Wandlung eine gute Alternative für die übrigen, denen es nicht gelingt sich und ihre Verhaltensweisen einfach zu ändern. Monika Renz hat mit Erlösung aus Prägung ein (göttlich) inspiriertes Buch mit Verwandlungspotential geschrieben. Sie erklärt das heilsame am Christentum theo- und psychologisch.

„Erlösung aus Prägung“ weiterlesen

Der Weg des Künstlers

Der Weg des KünstlersJulia Cameron hat ein 12-Wochen Programm in Buchform entwickelt, mit dem die Kreativität im Menschen freigesetzt wird. Kreativität ist also in jedem vorhanden und das Programm räumt die Hindernisse aus dem Weg.

Dafür stellt sie 2 Werkzeuge vor: Morgenseiten schreiben und der Künstlertreff (etwas mit dem inneren Künstlerkind unternehmen).

„Der Weg des Künstlers“ weiterlesen

Radikale Kreativität

Radikale Kreativität - Befreie deine schöpferische EnergieBefreie deine schöpferische Energie. Das Buch von Mike Hellwig weckte mein Interesse und die Vorfreude auf das innere Kind sofort. Ich war richtig erleichtert, da ich vorher das eher abtörnende Buch: Aussöhnung mit dem inneren Kind von Erika J. Chopich und Margaret Paul gelesen hatte. Mike Hellwig ist kein distanzierter Therapeut, der nüchtern über das Untersuchungsobjekt „Inneres Kind“ schreibt. Er ist selbst heftig traumatisiert und beschreibt wie er mit seinem inneren Kindergarten lebt.
„Radikale Kreativität“ weiterlesen

Radikale Erlaubnis

Radikale Erlaubnis - meine ErfahrungenIm Buch Radikale Erlaubnis stellt Mike Hellwig seine gleichnamige Methode gründlich und nachvollziehbar vor. Mit der beschriebenen Technik kann man sogleich loslegen und sich seinen Körper zurückerobern. Ich habe das Buch schon seit seinem Erscheinen im Juni 2014 und habe es oft gelesen. Das ist ein Buch in das ich nach und nach hineingewachsen bin – oder andersrum – das Buch in mir Fleisch geworden ist.

„Radikale Erlaubnis“ weiterlesen

Der Körper kennt den Weg

Der Körper kennt den WegDieses Buch von Johannes B. Schmidt war für mich der bedeutendste Wegweiser ganz am Anfang. Es ist schon von 2008, doch ich würde sagen, das ist auch heute noch State of the Art der körperorientierten Traumatherapie. Herr Schmidt bringt hier u.a. Stephen Porges Polyvagaltheorie, Peter Levines Traumaarbeit und Gene Gendlins Felt Sense (Focusing) zusammen und erklärt, wie er systemisch arbeitet … aber das Beste ist Johannes B. Schmidts Persönlichkeit selbst.

„Der Körper kennt den Weg“ weiterlesen