3D zeichnen lernen – in 30 Tagen

Zeichenbuch für das innere KindMark Kistler’s Draw Squad ist ein Zeichenbuch, das ich als Kind gerne gehabt hätte, da hätte ich nie aufgehört zu zeichnen. Mark Kistler erklärt in diesem Buch 10 Schlüsselwörter, die man nur verstehen und anwenden muss, um zeichnen zu lernen und die 3 dimensionale Welt in eine 2D Zeichnung zu bekommen.

 


Diese Seite habe ich archiviert, da sich kaum jemand für dieses englischsprachige Zeichenbuch interessiert hat und es Mark Kistler inzwischen auf deutsch gibt:

-> In nur 30 Tagen zeichnen lernen


Mark Kistler ist ein amerikanischer Zeichenlehrer, er hatte in jungen Jahren eine Zeichenshow im amerikanischen Fernsehen (siehe z.B.: youtube->The Secret City, 57 min. Youtube) und hat damit eine ganze Generation von Kindern für das Zeichnen begeistert.

Die 30 Lektionen haben immer den gleichen Aufbau: Zuerst ein Warm-up zur Lockerung. Finger massieren, Zeichenhand ausschütteln, herumspringen, .. dann erklärt er das Schlüsselwort der Lektion. 3D Zeichnen lernen - Frühstückstisch
Anschließend werden 6 kleine Objekte gezeichnet, die Vorgehensweise wird in Schritt für Schritt Zeichnungen gezeigt, denen zum Teil ein paar Notizen mit Tipps hinzugefügt wurden. Das sind geometrische Körper oder einfache Alltagsobjekte.

Dann folgt ein Test, bei dem man ein Objekt in einer bestimmten Zeit zeichnen soll und noch ein Wettbewerb, bei dem man wild jede Menge dieser Objekte zeichnet, stapelt und so richtig 3 dimensionale Welten bildet. Spaß macht auch das Drawsheet, in das man reinmalen kann und angefangene Zeichnungen fertig zeichnet und sonst ist da noch ein halbes Blatt für eine eigene Zeichnung.

Es sind also vergleichsweise einfache Übungen, mit Bleistift freihand gezeichnet. Wenn man da jeden Tag dranbleibt, merkt man schnell Fortschritte, die geraden Linien und auch Bögen werden immer besser, man sieht die Schlüsselwörter in den Bildchen und die 3-dimensionalität ist wirklich beeindruckend und ändert auch etwas am Sehen.

Das Buch richtet sich an Anfänger – an Leute die meinen, sie können nicht zeichnen, sie hätten kein Talent, die seit der Kindheit keinen Zeichenstift mehr in der Hand hatten. Ich finde diese geometrische Formen und Körper sind auch gute Aufwärmübung vor dem eigentlichen zeichnen und ich hatte Aha Effekte bei diesen einfachen Regeln der Perspektive, das hat mir ja noch nie jemand erklärt. Z.B:

Surface – meint die Platzierung auf dem Blatt. Was weiter unten auf dem Blatt gezeichnet wird, scheint dem Auge des Betrachters näher.
Size – was größer ist, scheint näher.
Contour Lines – Konturlinien geben Volumen und zeigen ob etwas in Richtung Betrachter geneigt ist oder sich entfernt.
Overlapping – wenn ein Objekt ein anderes überlappt, also vor einem anderen Objekt gezeichnet wird dann ist das natürlich näher am Auge des Betrachters.
Density – Objekte die näher sind werden dunkler und mit mehr Details gezeichnet, Objekte in der Ferne werden unschärfer und blasser durch die Partikel in der Luft.
Shading & Shadows – es gibt eine imaginäre Lichtquelle in den Beispielzeichnungen und es werden die der Lichtquelle abgewandten Seiten schattiert und auch Schlagschatten eingezeichnet – das gibt dem Objekt Volumen.
Foreshortening – die Verzerrung eines Objekts durch die perspektivische Verkürzung.
Daily Use & Attitude noch – täglich machen – mit der positiven Einstellung ich kann das lernen.

Tolles Buch – spricht mein inneres Kind total an, kann ich nur empfehlen. Zeichnen ist lernbar, ein wichtiges Kommunikationswerkzeug, fördert Ausdauer, Konzentration und Vorstellungsvermögen. Ich kann nicht so gut englisch – das ist aber nicht viel Text im Übungsteil – da musste ich nur wenige Worte nachschlagen.

Bei Amazon gibt es reichlich Vorschau ins Buch um sich vorab ein Bild zu machen. Sieht auf den ersten Blick aus, als ob es das nur noch von fremden Händlern gibt. Wenn man die neuen Angebote anklickt ist Amazon schon auch in der Liste. Amazon.de -> Mark Kistlers Draw Squad

Noch ein paar Beispielzeichnungen von mir: